Posts on Twitter:

Neue Zocker Videos unter:




































Retweet Retweeted Like Liked























Posts on Tumblr:

Watch on achampnator.tumblr.com

#promibb (hier: Bassen, Niedersachsen, Germany)
https://www.instagram.com/p/B1hZKkAo3vn6PKSrib7m1V9D–RD8gHEjtZ2w80/?igshid=phu02m6duwpo

Made with Instagram
Diese Vier ziehen ins Finale von "Promi Big Brother" ein
image
Sie haben es geschafft: Kurz vor dem Finale spielen sich die Promis alle gemeinsam noch eine Nacht in die Villa. Foto: Sat1

Noch einen Tag im Container und dann haben es die Bewohner endlich geschafft: Sie dürfen wieder in die Freiheit und das machen, was Katja Krasavice die ganze letzte Nacht gemacht hat – allein im Bett liegen und im Handy nachgucken, was sie verpasst hat. Doch den 15. Tag verbringen nur vier Leute in der Villa – Johannes musste das Haus unerwartet verlassen. Die Verschwörungsgerüchteküche brodelt.

Nachdem die Kandidaten gestern ein Festmahl genießen konnten aus Kürbis, Kartoffeln und Ei und dafür all ihre Vorräte aufgebraucht haben, bekommen sie am vorletzten Tag nur ein halbes Laib Brot und eine Banane. Model Chethrin Schulze sagt: “Ich habe zum ersten Mal so ein bisschen Hunger.”

Doch großen Unmut kann Big Brother damit nicht hervorrufen. Solange es noch Tabak gibt oder Tee, den man rauchen kann, sind die Kandidaten zufrieden. Elffach-Mama Silvia Wollny sitzt da und guckt wie eine ungeöffnete Dose Thunfisch, quarzt eine nach der anderen und verbreitet schlechte Laune. Dass Chethrin und Katja auf der Baustelle wieder vereint wurden, passt ihr gar nicht. Und auch, dass der Rest sich zurzeit recht gut versteht, will ihr nicht in den Kopf: „Da krieg‘ ich ja Krämpfe drauf. Da krieg‘ ich ja eine chronische Dauerwelle“, sagt sie und zündet sich eine neue Kippe an.

Geständnis des Tages

Nachdem Sophia Vegas gleich am zweiten Tag gestanden hatte, dass sie ein Kind erwarte und die Youtuberin mit dem Erotik-Kanal Katja Krasavice gesagt hatte, dass sie ihr Kind hat abtreiben lassen, ist nun Chethrin an der Reihe etwas zu gestehen: Als Katja ihr ihre Geschichte anvertraut, sagt sie: „Schatz ich weiß wie das ist, ich hab ein Kind verloren.“

Sie habe es niemandem erzählt. Weder ihrer Mutter noch dem Rest ihrer Familie. Natürlich behaupten böse Zungen auf Twitter dann schnell, dass ihr Geständnis ja ein Tag vor dem Finale sehr passend sei, um noch mehr Zuschauer für sich einzunehmen. Doch wir hoffen einfach, dass unsere Gesellschaft noch nicht so verroht ist, dass mit einem verlorenen Baby Telefonanrufe bei „Promi Big Brother“ gekauft werden.

Überraschung des Tages

Jeden Tag dürfen die Bewohner der Baustelle ein Spiel spielen, um Münzen für den Automaten zu ergattern, aus dem sie sich dann Leckereien holen können. Diesmal müssen sie Wörter rückwärts buchstabieren. Erst versucht sich Ex-Bachelorette-Kandidat Johannes Haller an der Aufgabe, scheitert aber schon beim Probedurchlauf. Dann plötzlich meldet sich Katja Krasavice: „Ich kann das gut“, sagt sie. Woher auch immer sie diese Gabe hat.

Zehn von fünfzehn teils sehr langen Wörtern wie „Bananenschale“ buchstabiert sie fehlerfrei von hinten nach vorn. Versteckte Talente. Passend dazu Silvias Kommentar im Sprechzimmer: „Ich habe nie behauptet, dass die blöd ist im Kopf oder so wat.“

Bestes Zitat …

… stammt am vorletzten Tag noch von Katja: „Wenn du jemanden liebst, bist du gefickt.“ Wahr auf so vielen Ebenen!

Wer zieht ins Finale ein?

Nachdem sich die letzten fünf Kandidaten in die Villa gespielt haben (Bachelor Daniel Völz und Johannes mussten Flüssigkeiten durch einen Hindernisparcours manövrieren, der Rest sollte sie austrinken: Sänger Alphonso Williams bekam einen halben Liter Tomatensaft mit Chili, Mutter Silvia Wollny Ziegenbuttermilch und Chethrin Apfelessig), erwürfelte sich einer von ihnen ein goldenes Finalticket: Daniel.

Er konnte nun nicht mehr nominiert werden. Wieder war es verwunderlich, dass Alphonso nicht mal von Chethrin, die er kurz zuvor wieder mal als Luder bezeichnet hatte, nominiert wurde. Stattdessen bekam Silvia Wollny die meisten Stimmen, Johannes und Chethrin jeweils eine.

Rausgewählt wurde am Ende Johannes. Und Twitter lief sich heiß. Ob so etwas überhaupt mit rechten Dingen zugehen kann? Die Leitungen für Silvia und Johannes seien blockiert gewesen (Komisch nur, dass Silvia genügend Anrufe trotz blockierter Leitung erhielt).

Und nur eins kann man den Menschen sagen, die nachts um zwölf bei Sat1 anrufen: lhr werdet es nie erfahren, ob eure Anrufe irgendetwas geleistet haben, außer das Portemonnaie zu erleichtern. Was wäre eigentlich, wenn keiner anruft?

Im Finale stehen nun: Daniel Völz, Chethrin Schulze, Silvia Wollny und Alphonso Williams. Herzlichen Glückwunsch.

youtube

(via https://www.youtube.com/watch?v=2bNs4uHETpg)

Very close past the Camera
remote-controlled Su-27  turbine model Jet
enjoy…from Switzerland
your RCHeliJet

PromiBB 2015 - Ein Kommentar für den Keller

Promi BigBrother läuft jetzt seit einer Woche und im diesem Jahr scheinen die VIP-Bewohner irgendwie seltsam.

Die berühmten Ansagen vom “Großen Bruder” werden nur halb verstanden oder mit Absicht völlig Falsch interpretiert. Warum muss in dieser Staffel sonst so oft wiederholt werden, was aus den Lautsprecher kommt. Aber eigentlich ist das ja egal. Diesmal sind die Protagonisten so gut zusammengestellt, dass es tägliche Interaktionen gibt, die den Zuschauer erfreuen. Schön wäre es, wenn es denn so wäre. Wenn Langeweile leuchten würde, dann würde ich bei PromiBB 2015 bild werden. Aber nächstes Jahr habt ihr ja die Chance neue Promis besser zusammenzustellen.

Und dann noch der Kommentar zum Umgang untereinander. Da werden Dinge angeprangert, die so konstruiert sind, dass es schon wieder lächerlich ist. Ich sag nur die arme Nina-Kristin. Sie tut mir wirklich Leid. Frau Nick, JJ, Daniel und Sarah haben sie beim letzten Wechsel in den Keller regelrecht fertig gemacht für eine Sache, die sooo übertrieben ist und aus 100 Missverständnissen besteht. Nur weil Nina-Kristin gesagt hat, dass JJ nicht nach “oben” wollte. Das stimmte ja auch. Sie wollte nicht, hat andere gefragt und die wollten auch nicht. Nina-Kristin ebenfalls nicht. Dann hat BB ihr die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt: “Denjenigen, den du jetzt nennst, der geht nach oben”. JJ sagte daraufhin “Nina-Kristin”, also musste sie nach oben. Diese Tatsache haben die Bewohner im Keller wohl vergessen. Stattdessen geht sie mit ausgedachten und völlig überzogenen Argumenten auf die arme Frau los. 

Frau Nick ganz vorne dabei. Läster, Läster, Läster, aber hauptsache nicht ich. JJ sollte den Ball auch ganz flach halten. Zu feige zur eigenen Meinung zu stehen und selber nach oben zu gehen. Dafür jetzt aber mit Frau Nick und Daniel volle Wucht gegen Nina-Kristin. Um eines mal klar zu stellen. JJ hat Nein gesagt und wollte selber nicht hoch, keine selbstlose Tat, sondern Angst. Was die im oberen Bereich daraus machen und ganz vorne dabei Frau Schüte, ist doch was ganz anderes. Denn Frau Schüte kapiert dort überhaupt nichts von den Ansagen. Man erinnere sich an die Partyplatten. 

Es ist also festzuhalten, dass auch Promis auf andere hören ohne ihre eigene Meinung zu bilden. Außerdem wird gemobbt und gezickt wo und wann es geht.