Posts on Twitter:

Some strategies for delivering efficiently to your users on mobile, while still giving them a valuable experience







アイドルJSセクシーダンス FULL HD高画質 ロリコンアイドル女子小学生制服セクシーダンス … … …    




I’d like to say this then move on swiftly... I wouldn’t caption this picture as “Hotel of Terror..” for me it sounds like it’s ”known for terror” otherwise there’s many ways to look at it



















































Posts on Tumblr:

Eric and Matt are the perfect examples of how easy it is for men to not be revolting

instagram

Check out “Emotions” by HyDeF Society (Produced by JS)
This track is straight 🔥🔥🔥
▪▪▪
Track Link 👇
https://soundcloud.com/hydef-society/emotions
▪▪▪
Recording Artists 👇
@mynameisskizm
@mynameissydekik
▪▪▪
Instrumental produced by 👇 @prod.byjs
▪▪▪
#hydefsociety #js #hiphop #hiphopmusic #hiphopculture #rap #hiphophead #hiphopjunkie #hiphopartist #hiphoplife #music #producer #hiphopnation #hiphopweekly #mellowmusic #hiphopheads #rapmusic #rapper #hiphopstyle #hiphopart #hiphopbeats #rappers #undergroundhiphop #soundcloudmusic #hiphopunderground #artist #soundcloud #hiphopondeck
https://www.instagram.com/p/BsrQOxpAeJa/?utm_source=ig_tumblr_share&igshid=1wubeb8btdyxg

Made with Instagram

Part 4: Object Oriented #javascript. 👍
-
ES6 syntax allows for clean and simple addition of methods to a class. Under the hood of this class syntax, it creates a prototype method accessible to all new instances of this class.
-
Quick and simple! 🙃


Part 3: Object Oriented #javascript.
Another way of adding a method to a constructor in ES5 is to use a prototype. -
The difference here is that you can specify which new instances will inherit this method. Really neat. 😊
-
What are your thoughts on adding a method via prototype v. inside a constructor?

Wieso habe ich eigentlich seit ein paar Jahren das Gefühl es gibt mich und Menschen. Und alle Menschen haben irgendwie ihren Spass und ich steh immer so am Rand und schau mir das Ganze an. Wie fernsehn gucken. Seit das Studium in Weimar vorbei ist fühlen sich die Tage nur noch an wie eine unglaublich langweilige Fortsetzung der Trumanshow, aufstehen, irgendwas abarbeiten, schlafen. In Weimar war es erstmal aufstehen, Kaffe trinken, Musik hören, und dann genau das machen worauf man Bock hat, schlafen war Nebensache, vor zwei Uhr Nachts eh nicht. Was mach ich die Woche ? Ah cool heute Abend kann man irgendwo auflegen, ach da machmer am Wochenende Visuals, dann wieder ein Festival, die ganze Zeit neue Leute kennenlernen, die ganze Zeit interessante Gespräche, mist Endabgabe in zwei Wochen, jetzt mal wirklich ranklotzen, das ging so über sieben Jahre. Das hat sich nicht angefühlt wie Arbeit, das hat sich angefühlt wie zehn Jobs gleichzeitig. Und die ganze Zeit gabs was über das man nachdenken kann. Ich will nicht hochnäsig sein, dazu habe ich als Looser auch nicht die “Zulassung”, aber das was in und neben der Uni mein Alltag war hat mich echt gefordert und jedesmal irgendwie weiter gebracht, das letzte Jahr ist dagegen nur noch purer Stumpfsinn. Alles war super bis zu dem Punkt andem ich gesagt habe, ich hab keinen Bock mehr auf diesen Konglomerat Scheiß, danach ging quasi gar nix mehr für mich, obwohl ich mich immernoch für die treibende Kraft hinter dem Ganzen halte, neben Adrian, der auch immer Alles gegeben hat. Und irgendwie hat sich das schon immer wie ein kleiner Erfolg angefühlt wenn man ne schöne Feier geschmissen hat, mit anspruchsvollen Visuals und anspruchsvollem Sound. Naja ich hab trotzdem weiter gemacht, irgendwie und Alleine, dann halt ohne Erfolg, gelernt hab ich so und so. Und dann macht man wieder einen Architekturentwurf, und jedesmal merkt man wie einen der ganze Kram nebenbei weiter gebracht hat, auch wenn ich keine Ahnung von den realen Arbeitsläufen im Architekturgeschäft habe, das Entwerfen hab ich in der Uni gelernt und die ganze Zeit angewendet, egal in welchem Rahmen. Und jetzt ist alles nur noch unglaublich träge, das regt mich auf, diese Trägheit. Ich habe wirklich null was gegen Arbeit, null was gegen meinen Bürojob, aber die Trägheit ist nicht aushaltbar. Und dieses ewige Gefühl ein Alien zu sein. Wieso ? Weil ich mich lieber auf Musiker beziehe, als auf irgendwelche Philosophen oder Architekten, weil für mich immer Reggae und Metal die Inspiration waren und sind ? Weil ich nunmal so bin wie ich bin      ?      Weil ich quasi keine klassischen Gedichte, dafür ein oder zwei oder drei Texte von gegenwärtigen Dichtern auswendig kann ? Weil ich finde das es Zeit ist das wir nicht vergessen was war, es sehen und trotzdem nur nach vorne gehn ? Uns mit gestern beschäftigen und trotzdem in der Gegenwart leben sollten, weil wir sonst die Geschichte wiederholen ? Das machen wir alle zusammen, das macht die Geschichte nicht alleine. Weil ich immer Alles und Jeden hinterfrage, und selbst nur selten gute Antworten geliefert habe ? Weil ich finde das wir aufhören sollten in Floskeln zu sprechen und uns lieber mit der Lösung von Problemen ( und damit meine ich keine Endlösung, wer mich nochmal nen Nanionalisten nennt der…. fängt sich keine, ich hoffe einfach nur still und heimlich drauf das es ihn beim scheißen zerfetzt) als mit den ewigen scheiß Personaldebatten in der Politik beschäftigen. Es gibt noch ein oder zwei andere Themen, neben Flüchtlingen. Meine Kritik am Journalsimsus in Deutschland ( das ist einfach nur eine Form in der wir zusammen existieren, das hat nichts mit Nationalismus zu tun)  heutzutage besteht darin, das sie keine Themen mehr recherchieren sondern nur noch Themen weiter geben. Die Tagesschau ist leider nur noch ein Verteilerknoten der Presseagenturen. Wieso seit ihr nicht mehr Eigenständig ? Was hindert euch daran ? Ich zahle gerne GEZ weil ich mir davon unabhängigen Journalismus erhoffe, Journalisten ohne Abhängigkeiten, und vorallem sicherer Finanzierung. Zum Beispiel der Brexit. Jeden Tag Meldungen darüber. Passiert da wirklich was ? Nein. Dann wieso nicht die Zeit nutzen und über etwas anderes berichten, und das erstmal zurückstellen. Thema Trump. Wie oft wollt Ihr noch berichten das dieser durchgeknallte Irre seine Regierung erpresst. Erstmal nicht berichten, abwarten, Tee mit den Briten trinken, Zeit nutzen um ein kleines bisschen mehr Weltspiegel in die Tagesschau zu bringen. Durch die ständige Berichterstattung über diese Knalltüte Trump helft ihr ihm bloß; Böhmermann hat in dieser Beziehung recht, es geht nur noch um Aufmerksamkeit. Aber die schenkt man heutzutage nicht mehr, die wird direkt in Währung umgesetzt, und Politiker können darüber spalten und polarisieren, die haben so zu sagen doppelten Ertrag. Polittalkshows. Ganz schlimm. Und dann nur noch Krimis, die ganze Zeit. Ey, wir zahlen alle Kohle um auch mal unterhalten zu werden, mal was lustiges, irgendwas was uns andere Menschen nahe bringt. Ganz ehrlich ich halte nichts von netflix, das lullt uns nur weiter in unsere Clouds ein. Wir brauchen öffentlich rechtliche ( crowdfunded Media, so sehe ich, der Staat ist ne Crowd die sich sebst sein Netzwerk finanziert, unabhängig von Werbeinnahmen und der Politik ) Netzwerke um weiter ein Verständniß für unsere globale Kultur entwickeln zu können, aber seit Jahren fühlt sich das leider nur noch so an als ob wir im Krieg leben. Ach ich hab einfach kein Bock mehr Selbstsgepräche mit meinem Comuter zu führen, das kotzt mich an, aber wenn ich mit anderen Menschen rede, insofern sie überhaupt mit mir reden möchten dann hab ich immer das Gefühl ich erzähl nur Blödsinn. Wenn ich in ner Blase lebe, dann möchte sich doch bitte mal jemand erbarmen, eine Nadel nehmen und das Ding anstechen. Scheiß Blasen. Scheiß Clouds. Scheiß digitalisierte Vereinsamung. Bald isses hier wie in Japan. Ganz ehrlich, die Spaltung der Generationen besteht zur Zeit darin das die Alten in Ihren Nationalen Medienblasen aufgewachsen sind, und wir ( ständig diskreditierte und vollkomen unterrepräsentierte Generation um die 30 )  keine Grenzen kennen. Ich bin nicht in einer Blase augewachsen, ich bin hier auf der Erde aufgewachsen, und wenn ich was nicht kenn, dann will ichs kennenlernen. Achso und ich mach mir echt Sorgen um die Generation nach uns. Noch mehr Blasen, noch mehr Clouds, noch weniger Konmunikation und Auseinandersatzung mit echten Menschen, Menschen die Dinge anders sehen, als man selbst ?  Was ihr Kids nicht mehr kennt ist wahrscheinlich Festplatten mit Tonnen an Musik tauschen. Ihr schickt euch doch bestimmt nur noch Links zu Spotify Listen, langweilig, nurnoch Blasen in denen ihr euch bewegt, geht mal raus zum spielen. Hip Hop setzt in Deutschland so viel um wie noch nie, alle rennen rum wie die realsten Kids vom Block, aber ne Cypher hab ich hier noch nie gesehn. Hmmm gut, bin zu alt dafür xD haha Ausrede… find ich schon noch, und dann zieh ich meine MPC ausm Rucksack und tu so als ob ich Beats bauen könnte xD Ach ja scheiße, bunte Knete hab ich schon immer im Hirn gehabt. Und da sind wir wieder beim kiffen…. das hat mir einfach geholfen aus dem ganzen bunten Knetenhaufen auch mal was rauszupressen. Außerdem hilft es mir immer wieder meine eigene Blase im Kopf anzustechen. Ich vermiss dich Mary Jane, am Abend nach der Arbeit, wenn der Tag vorbei ist. Aber nicht zum aufstehen ! Das hab ich nur auf Festivals oder im Urlaub gemacht, und ehrlich gesagt, ich kann das nicht ab, da ist der ganze Tag verballert. Aber am Abend wenn alles erstmal erledigt ist, Platte aufn Teller, nen guten Film in die Röhre, nachm Bouldern oder wie auch immer, aufrollen, Duft auflegen. Aber das ist auch nichts für jeden. Schreibt man jetzt nichts oder jeden groß ?

instagram

This track was a lot of fun to work on, and we’ve got plenty more on the way!🔥🎶💯
Thanks again for all of the support! 😀
#Repost @hydefsociety
We just released our first single of 2019, and there’s plenty more to come! 💯💯💯
▪▪▪
Emotions - HyDeF Society (Produced by JS) by HyDeF Society

Track Link 👇
https://soundcloud.com/hydef-society/emotions

Recording Artists 👇
@mynameisskizm
@mynameissydekik

Instrumental produced by 👇 @prod.byjs

#emotions #js #skizm #sydekik #hydefsociey #newmusic #mellow #chill #hiphop #rap #rapmusic #hiphopmusic #music #artist #producer #collab #newwave #hiphophead #hiphopondeck #single #fire #release #rappers #rapgroup #new #hydef #dope #soundcloud
https://www.instagram.com/p/Bsqxp-VnhAS/?utm_source=ig_tumblr_share&igshid=r1b8jrjw0cgs

Made with Instagram
Rollup is a module bundler for JavaScript

We mentioned it in our monthly JS digest, but it feels like this tool worth to be explained in a separate post. Rollup is a module bundler for JavaScript!
Rollup is a module bundler for JavaScript which compiles small pieces of code into something larger and more complex, such as a library or…

React-window for rendering large lists and tabular data

Sometimes web application with React deals with a large amount of data. And its rendering might affect the whole application performance. But this time we have React-window for rendering large lists and tabular data! This tool aimed at rendering only the items in the list that are currently…

I’ve finally started Stranger Things and now I’m currently at the 4th episode of the 2nd season and.. can I say already that s1 was much better? :(

Boy, oh boy, it’s been a while since I’ve been this pumped up to hear a hip hop track. JS aka The Best has knocked this one out of the park. “Level Up,” the single off his latest album, Breaking The Fourth Wall, is a high energy tune that features ecstatic synths and uplifting verses that make me want to get up and dance with each listen. Whether you’re hosting a party or cursing through town in your car, this track will surely compliment your life. Check it out here and enjoy.

how do people go shopping at “normal stores”? what, you walk into Target with an actual plan of what you’re buying? you dont have to untangle sixteen hangers of unrelated clothes to get a closer look at the furry rainbow monster jacket someone DIY’d in 2001? all the size tags tell the truth? you spend like $50 and only get like 2 things? you never go in looking for suspenders and leave with 5 pairs of shoes that dont fit and a wedding dress?