Posts on Twitter:
















Under the Umbrella The weather has never been worse. The man with the stormy heart is soaked and he's going to be late His mood is as black as the sky!




Late night stroll in . Really needed this.. Contemplating , , ..... Never had such a weird, intense feeling before. Tears, worries, deep emotions.. What's happening to me?













Comunque pensavo... Terzo gol di contro la Roma e polemiche per un fuorigioco non fischiato.. ..






























Posts on Tumblr:

Mamá y Papá.

Perdón por fallarles siempre, por hacer todo mal, perdón por no saber como expresar mis sentimientos y siempre estar enojada, perdón por no saber vestirme como quisieran, perdón por actuar de forma tan inmadura, perdón por no ser lo que querían, lamento ser tan débil y tan insuficiente para ustedes, lamento tanto haber arruinado sus vidas y si pudiera remediarlo en verdad lo haría, pero no tengo el control del tiempo. Perdón por todo, prometo ya no volver a molestar jamás.

Träge. Traurig. Tränen.



Meine Sicht flimmert. Mein Herz schlägt schnell. Der Körper unter Spannung. Mein Gemüt fast schlafend.

Alles nun nicht mehr mein.

Statt Glück nur böses.

Mein Blut wird zu Morast.

Die Augen sind Pech schwarz.

Mein Schatten bin nun Ich.


So wir er mir folgte, folge ich nun ihm. Verdammt dazu, bis es sich legt.

Die Nacht sie nährt. Allein sein gibt ihm Kraft. Der Kummer schottet mich ab.

Ich schreie. Doch niemand hört. Ich schlage. Doch keiner spürt.






Gefangen in diesem Zustand versuche ich Stunden jemanden zu erreichen. Mich selbst, alle anderen. Doch meistens nimmt mich niemand war. Keiner erkennt meine Hilfeschreie. Wie auch. Ich lasse meistens nie jemanden nah an mich heran, so das er sie kennen könnte. 

Nach einer Zeit höre ich auf und lasse dem ganzen seinen Lauf. Jahr um Jahr. Ich bin es Leid.

Tief in Gedanken Versuche ich mit meinem Schatten zu reden. Als er antwortete reichte ich ihm die Hand.

Vertrau mir flüstert er. Seine Stimme ist rau und tief. Sie klingt nicht menschlich, fast dämonisch.

Doch ich habe keine Angst. Ich habe mich lange hier drauf vorbereitet und weiß genau was ich tue.

Zusammen gehen wir ein letztes mal durch die schönen Wege des Waldes. Es war mein Wunsch ihn noch einmal in voller Pracht sehen zu dürfen. Ich schloss meinen Frieden hier. Alles wird nun gut.

Die eine Seite er, die eine Seite ich. So wollte es er. Es sollten beide wollen. So verführt er mich. Er lockt mich an. Doch das weiß ich längst. Das ist mein Spiel mit ihm. Mein letztes.

Von vorne nach hinten. In aller Ruhe. Der blau graue Qualm meiner Zigarette gleitet durch den Raum. Dann die Zigarette aus meiner Hand.

Wärme überall. Die Sicht leicht weiß. Kein Schmerz. Kein Schrei.

Glück füllt sich in mir. Es nimmt den Platz des roten ein.

No matter how long I sleep

I wake up shattered

And start my day off

Smudging concealer onto my eyes

In the hope no one will notice

How tired I really am.

- but ironically they never do

I hate it when you’re sad for no reason; you’re with people, you’re fine, you’re happy, you’re laughing and smiling, but at the same time it almost feels like you’re not there. You keep dazing in and out of conversations, and you can’t focus on one single thing. And once you’re by yourself you don’t want to do anything, you’re sad and feel alone. Someone asks yo u what’s wrong and you want to tell them, but you don’t even know what’s wrong yourself.

i hate wanting to give up

to just not care what happens

to me or anyone

i hate being paranoid and anxious

suicide is frowned upon

doing nothing is frowned upon

i’m tired of being crazy

for saying things just to protect my ego in anger

to not be able to take those things back

for feeling like everyone hates me

ignores me

for my biological mom and adoptive mom to not want me

to fail at every relationship / friendship

to have no motivation to better myself

letting others suck the passion out of me

these days i’m so far from god

all i want is to drown at the bottom of the bottle

thoughts that i’ll never change

i’ll always be the insecure girl

that i haven’t changed

i hate only writing when i’m sad

because that’s the only time i feel

blah

Where am I

It’s the weirdest feeling

Being in a moment physically

But not feeling what you should

Not seeing things correctly

Watching your life from afar

Feeling like a stranger to yourself.

I can’t even remember today

Yet I lived it

I can’t figure out yesterday

But I lived it

I don’t have plans for tomorrow

Yet I’ll live it.

Where am I these days.

The only days I remember

The only times I feel myself

Are the hours I spend with you

Curled up in your room

Giggling under the quilt

And feeling the warmth of your body

Radiate onto my cold hardened skin

Wondering if I could feel like this forever.